Widerrufsrecht

Sequent AG
Eptingerstrasse 3
4052 Basel
Schweiz
ID:
CH10038023690

Diese Rückerstattungsrichtlinie definiert die Rechte und Pflichten zwischen den Parteien, die sich aus dem Kauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen im E-Shop auf sequentworld.com ergeben, der von der Firma SEQUENT AG betrieben wird. Mit dem Kauf von Waren oder der Bestellung einer Dienstleistung im E-Shop von sequentworld.com erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorbehaltlos einverstanden.

BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

Abkürzungen und Begriffe, die in Großbuchstaben geschrieben sind, haben die in der folgenden Tabelle oder im Text der Bedingungen angegebene Bedeutung. Die Einführung einer Abkürzung oder die Spezifizierung eines Begriffs im Hauptteil der Bedingungen wird in der Regel in Klammern mit den Worten "nachstehend" oder "nachstehend auch" angegeben.

Seller

Sequent AG
Eptingerstrasse 3
4052 Basel
Schweiz
ID:
CH10038023690

Puftraggeber

Jede natürliche oder juristische Person, die einen Vertrag mit dem Verkäufer abschliesst. Der Käufer ist entweder ein Verbraucher oder ein Unternehmer.

Consument

Jede Privatperson, die außerhalb ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt und einen Vertrag mit dem Verkäufer abschließt oder anderweitig mit dem Verkäufer handelt

Entrepreneur

Jede juristische oder natürliche Person, die im Zusammenhang mit ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt

Civilgesetzbuch

Gesetz num. 89/2012 Slg., Zivilgesetzbuch in der geänderten Fassung

Website

Website des E-Shops unter der Adresse sequentworld.com

Terms

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. ERSTATTUNG

1.1 Crowdfunding

Produkte, die über eine unserer Crowdfunding-Kampagnen wie Kickstarter oder Indiegogo erworben wurden, sind von unseren Standard-Rückgabe- und Rückerstattungsbedingungen ausgenommen.

Warum ist das so? Ein Teil der Idee hinter diesen Kampagnen ist es, die Nachfrage zu beweisen und Produkte in einem schnellen, nutzerzentrierten Designzyklus zu entwickeln. Durch Crowdfunding-Kampagnen können wir die Nachfrage einschätzen, eine engere Beziehung zu unseren frühen Anwendern aufbauen und das Feedback nutzen, um unser Produkt so fantastisch wie möglich zu gestalten. Bei diesen Crowdfunding-Plattformen handelt es sich jedoch nicht um Online-Shops, da die Unterstützer das gesamte Projekt unterstützen und nach erfolgreichem Start eine Belohnung (Produkt) erhalten. Alle Gelder werden für die Verwirklichung des Projekts verwendet, so dass Rückgaben und Rückerstattungen dem Gesamtprojekt schaden.

Die Produktgarantie gilt natürlich weiterhin.

1.2 Recht des Verbrauchers auf Rücktritt vom Vertrag

Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 60 Tagen nach der Lieferung der Ware an den Käufer vom Vertrag zurückzutreten, und zwar mit oder ohne Angabe von Gründen:

  • der Lieferung der Ware an den Käufer oder der letzten Lieferung der Ware, wenn die Lieferung in mehrere Lieferungen aufgeteilt ist;
  • der ersten Lieferung der Ware, wenn es sich um einen laufenden Vertrag handelt;
  • Abschluss des Vertrags, wenn es sich um einen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen handelt;

Zur Vermeidung von Unklarheiten Im Zweifelsfall sind Waren, die nach den Wünschen des Verbrauchers durch eine obligatorische Gravur verändert werden, von der 14-tägigen Widerrufsfrist ausgenommen, und der Verbraucher ist nicht berechtigt, den Kaufvertrag über solche Waren innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist zu widerrufen.

1.3 Einschränkung der Rechte des Verbrauchers

Der Verbraucher ist unter folgenden Umständen nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten:

  • die Ware wurde nach den Wünschen des Verbrauchers geändert, was auch für den Fall gilt, dass die Ware mit einer individuellen Gravur bestellt wurde;
  • die digitalen Inhalte wurden mit Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist an den Verbraucher geliefert;
  • die Dienstleistungen mit Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht worden sind;
  • der Preis der Waren von Schwankungen des Finanzmarktes abhängt, die unabhängig vom Willen des Verkäufers sind und die während der Widerrufsfrist auftreten können;

1.4 Rückgabe der Ware

Der Käufer ist verpflichtet, die erhaltene Ware unverzüglich und in jedem Fall innerhalb von 14 Tagen nach Widerruf des Vertrages zurückzusenden. Die Ware muss vollständig, mit sämtlichem Zubehör, Dokumentation, unbeschädigt und sauber zurückgegeben werden.

Der Käufer haftet für Wertminderungen der Ware, die durch übermäßige Beanspruchung oder unsachgemäße Behandlung der Ware entstehen. In solchen Fällen ist der Verkäufer berechtigt, Schadensersatz zu verlangen und diesen von der Rückerstattung abzuziehen.

Ist die Rücksendung der Ware nicht möglich, trägt der Käufer die Kosten der Rücksendung an den Verkäufer.

1.5 Rückerstattung

Im Falle des Rücktritts vom Vertrag hat der Verkäufer die Rückzahlung unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag auf demselben Weg vorzunehmen, auf dem der Käufer die Zahlung geleistet hat.

Hat der Käufer eine andere als die günstigste Versandart gewählt, so ist der Verkäufer berechtigt, nur die Kosten der günstigsten Versandart zu erstatten.

In jedem Fall ist der Verkäufer zur Erstattung nicht verpflichtet, bevor die Ware an den Verkäufer zurückgesandt wurde oder der Käufer nachweist, dass er die Ware bereits an den Verkäufer zurückgesandt hat.

1.6 Allgemeines Rücktrittsrecht

Jede der Vertragsparteien ist berechtigt, unverzüglich vom Vertrag zurückzutreten, nachdem die andere Partei den Vertrag erheblich verletzt hat. Eine wesentliche Vertragsverletzung liegt vor, wenn die Vertragspartei den Vertrag nicht geschlossen hätte, wenn sie die Vertragsverletzung gekannt hätte.

Der Käufer ist nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Vertragsverletzung nur durch eine Verzögerung der Warenlieferung von weniger als 3 Monaten verursacht wird.

1.7 Recht des Verkäufers zum Rücktritt vom Vertrag

Der Verkäufer ist berechtigt, unter folgenden Umständen vom Vertrag zurückzutreten:

  • der Käufer zahlt den Preis nicht innerhalb von 15 Tagen nach Vertragsabschluss in voller Höhe;
  • der Verkäufer kann den Vertrag aufgrund von Umständen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, nicht erfüllen;
  • die bestellte Ware ist nicht mehr auf Lager oder wird nicht mehr hergestellt;
  • der Käufer die erforderliche Mitwirkung verweigert oder unterlässt;
  • die Kosten für die Vertragserfüllung haben sich zwischen dem Zeitpunkt der Zahlung und dem Zeitpunkt der Lieferung der Ware erheblich erhöht;
×